Skip to main content

BILD und AWD geben Finanz-Tipps

In der vergangenen Woche feierte die BILD Tag für Tag eine Renten-Angst-Geschichte ab. Mein Gefühl sagte mir: Ab nächste Woche kommt bestimmt eine neue „Volksrente“. Irrtum! Schon in dieser Woche hat in BILD eine neue Serie begonnen: „Beim großen BILD-Finanz-Check geben Profis von Allianz, AWD und Postbank die besten Ratschläge zum Thema Geld!“

[IRONIE-Modus an] Nach dem Pech mit den Regierungstrotteln („Renten-Wut: So haben die Politiker versagt“) kommen zumindest BILD-Leser in den Genuss von professioneller Vorsorgeplanung. Dass sich die BILD für den Finanzvertrieb AWD als Experten-Unternehmen entschieden hat, dürfte vermutlich mit der überragenden Kompetenz dieses Unternehmens zu tun haben. Okay, ab und zu steht der AWD in der Kritik, etwa wegen Schleichwerbung. So hat jüngst der Deutsche PR-Rat (DRPR) den AWD für die getarnte Platzierung von Themen und AWD-Experten in SAT 1-Sendungen gerügt. Schwamm drüber. Bei der BILD könnte sowas nicht passieren. Dass der heutige PR-Chef des AWD, Béla Anda, früher bei der BILD beschäftigt war, dürfte auch keine Rolle gespielt haben. [IRONIE-Modus aus]

Schon in der ersten Folge zeigt AWD-Berater Jürgen Schüpfer (39) sein ganzes Können. Er durchleuchtete die Finanzen des Bäckers Günther Braun (20, Berufsanfänger, 1100 Euro Netto).

Das Fazit der Beratung: Unter dem Strich hat der Berufsanfänger 1242 Euro im Jahr mehr. Das sind 103,50 Euro mehr im Monat!

Eine zentrale Rolle bei der wundersamen Geldvermehrung spielt die Betriebsrente. Fast die Hälfte der angeblichen Jahres-Ersparnis (600 Euro) geht laut BILD/AWD auf die Förderung der Betriebsrente zurück.

Er (AWD-Berater Jürgen Schüpfer – AK) empfiehlt, eine Betriebsrente zu vereinbaren. Spart Günther Braun z. B. 50 Euro im Monat an, legt der Staat noch mal rund 50 Euro dazu. Das bringt später rund 500 Euro Zusatzrente im Monat.

Der Bäcker soll also 50 Euro monatlich zahlen, um 50 Euro monatlich vom Staat dazu zu kriegen. Nach meinem Verständnis hat der Bäcker dann dadurch immer noch 50 Euro weniger im Monat, bei BILD/AWD ist es ein Plus (in der Tabelle ein „Vorteil“). Wie der junge Bäcker als Geringverdiener durch die Steuer- und Sozialabgaben-Ersparnis bei der Betriebsrente auf eine so hohe Förderung kommen soll, ist mir erst recht nicht klar. Sicher ist nur so viel: Dass der Betriebsrenten-Vorteil bei den Sozialabgaben schon in zwei Jahren entfallen soll, verschweigen BILD/ AWD bei ihren besten Ratschlägen.


Kommentare

Marco 14. November 2007 um 22:58

Also kann man keinem Finanzberater trauen? Aber wie kann man "nebenberuflich" sein eigener Finanzberater werden, wenn man weder Programme, noch connections hat?

Antworten

pl 25. Februar 2007 um 15:26

"Potentielle" Provisionsgeier sind sie bestimmt.

Ob sich dieser Verdacht best

Antworten

Pitbull 7. Februar 2007 um 04:02

mein hamster hat mir den teppich vollgeschissen, was soll ich tun?

ach noch was zum thema: besser weder BILD noch AWD leuten glauben, sondern einfach mal SELBST aktiv werden und recherchieren 😉

Antworten

Ralf 5. Februar 2007 um 16:57

Es gibt diese schwarzen Schafe, keine Frage, aber nur aufgrund dieser bl

Antworten

elbarto 1. Februar 2007 um 11:29

es muessen nicht zwangslaeufig inkompetente berater sein. nur die versprechungen die der awd potentiellen beratern macht (sehr einfach dickes geld zu verdienen) zieht eigentlich nur diejenigen (sicherlich zusaetzlich auch fachfremden menschen) an, die nichts anderes als ihren eigenen vorteil im sinn haben. der des kunden bleibt damit auf der strecke, denn es geht nicht um das beste/guenstigste angebot fuer den kunden, sondern um das welche die hoechste provision fuer den berater abwirft.

Antworten

Pr 1. Februar 2007 um 10:56

Das Problem beim AWD und

Antworten

Siggi 29. Januar 2007 um 17:41

Ich habe das ganze interessehalber auch einmal durchgerechnet, komme aber weder bei monats-, noch bei jahresweiser Betrachtung ann

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » BILD und AWD geben Finanz-Tipps