Skip to main content

BFH-Urteil: Vorfälligkeitsentschädigungen Werbungskosten? (Haufe.de)

Löst der Immobilien-Eigentümer ein Darlehen vorzeitig ab, um das bisher vermietete Objekt lastenfrei verkaufen zu können, kann er die dafür entrichtete Vorfälligkeitsentschädigung nicht als Werbungskosten abziehen.

So hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, Urteil v. 11.2.2014, IX R 42/13 (veröffentlicht am 25.6.2014).

Lese mehr via BFH: Vorfälligkeitsentschädigungen bei Immobilienverkauf – Rechtsprechung – Steuern – haufe.de.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzlinks » BFH-Urteil: Vorfälligkeitsentschädigungen Werbungskosten? (Haufe.de)