BFH-Urteil: Vorfälligkeitsentschädigungen Werbungskosten? (Haufe.de)

Löst der Immobilien-Eigentümer ein Darlehen vorzeitig ab, um das bisher vermietete Objekt lastenfrei verkaufen zu können, kann er die dafür entrichtete Vorfälligkeitsentschädigung nicht als Werbungskosten abziehen.

So hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, Urteil v. 11.2.2014, IX R 42/13 (veröffentlicht am 25.6.2014).

Lese mehr via BFH: Vorfälligkeitsentschädigungen bei Immobilienverkauf – Rechtsprechung – Steuern – haufe.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar