Skip to main content

Groops.de: Besser als Facebook

Wer kennt Groops.de? Seit ein paar Tagen macht ein Thema die große Welle. Google+, das neue Social Media Network von Google. Es soll der Konkurrent von Facebook werden und schon in Kürze Fantastilliarden an Nutzern gewinnen. Skeptiker indes spotten, eine Welle habe Google schon mal gemacht, und zwar mit Wave. Das sollte ein Dienst werden, der die Kommunikation revolutioniert. Da es aber innerhab von 5 Minuten keiner verstanden hatte, wendete sich die Internetgemeinde resigniert ab.

Egal, ob nun Facebook oder Google+. Ich kenne was viel Besseres. Von der Website www.groops.de haben vermutlich 98 Prozent der Internetnutzer noch nichts gehört. Die Seite macht ebenfalls ein Social Network mit Media – mit einer Besonderheit: Da sind Leute, die sich real treffen, sei es zum Boule spielen, Spanisch sprechen oder Grillen am Rhein. Ja, das gibt es wirklich noch. Echte Menschen treffen sich und reden miteinander.

Groops.de ermöglicht Treffen

Natürlich kommen über Facebook oder Xing ebenfalls Treffen zustande. Die meiste Zeit aber, so ist mein Eindruck, verbringt der Facebooker hinter seinem PC und informiert die Welt via Links und rudimentäre Sprachfetzen. Treffen sich solcher Power-Networker in einem echten Lokal, so bleibt die Kommunikation weiterhin reduziert, da 5 Leute gleichzeitig mit ihren Smartphones und neuen Status-Updates beschäftigt sind.

Bei Groops.de ist alles anders. Du suchst Dir eine Stadt, wo Du was erleben möchtest. Dann gibt es Du an, was speziell dir liegt, etwa Kochen, Bowlen, Salsa tanzen oder was auch immer. Für fast alles gibt es eine Gruppe, die dazu Treffen veranstaltet. Du sagst zu, sagst ab oder klickst „vielleicht“. Wer angemeldet ist, kann auch selber Gruppen gründen und Treffen anbieten.
Das Erstaunliche: Wenn sich zum Beispiel 12 Leute zum After-Work-Bier via Groops verabredet haben, dann kommen die auch. Später schreiben dann einige Erlebnisberichte darüber und veröffentlichen Fotos dazu. Das ist also auch viel Media im Network.

Zur Grillparty via Groops

Für einen leidenschaftlichen Facebooker ist es möglicherweise erst mal ungewohnt, wildfremden Menschen gegenüberzusitzen und ihnen keinen Link posten zu können. Das Motto lautet eher: Prosten, dann posten. Aber es geht! Wirklich! Das ist sozusagen Social Networking mit Anfassen. Ich habe darüber schon sehr viele nette Menschen aus Düsseldorf und Umgebung kennengelernt und viele neue Ecken von Düsseldorf entdeckt. Dieses Google+ plus brauche ich daher nicht. Sollte mir aber jemand mal eine Einladung zu Google+ schicken, wäre das natürlich nicht verkehrt.


Gestern beim Grillen am Rhein waren es fast 40 Leute, die sich über Groops.de verabredet hatten. Der GWH hatte die ehrenvolle Aufgabe, das Grillgut zu bewachen.


Kommentare

derkoelscheUwe 14. April 2015 um 18:42

Hallo,

dem kann ich nur zustimmen!

Ich bin seit mehreren Jahren bei groops registriert,
bin Organisator einer Gruppe und mit dieser Gruppe spielen wir seit über 3 Jahren jede Woche Badminton.

Zusätzlich finden auch andere Treffen statt,
wie z.B. Kegeln, Bowling, Stadtführungen, Grillabende am Rhein usw.

Schau gerne mal bei uns vorbei!

Gruß

Uwe

Organisator der Gruppe
„Sport- und Freizeittreffen Köln“

http:// http://www.groops.de/ sporttreff-koeln

.

Antworten

Sascha 3. Juli 2011 um 21:51

Hab dich mal eingeladen und das groops muss ich mir auch mal anschauen

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Beliebte Suchen mit Google


groops (110)groops erfahrungen (59)groops de (31)www groops de (30)
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Groops.de: Besser als Facebook