Skip to main content

Test Berufsunfähigkeitsversicherungen: Über 300 Prozent Preisunterschied (ÖKO-TEST)

Rund 179 000 Menschen werden jedes Jahr in Deutschland berufsunfähig. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung wäre eine sinnvolle Vorsorge. Doch viele Menschen bekommen gar nicht erst die Chance, einen entsprechenden Vertrag abzuschließen. Das ergab jetzt eine große ÖKO-TEST-Untersuchung von 59 selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherungen (SBU) sowie 57 Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherungen (BUZ). Die Top 10 nach Gesamtpunktzahl finden Sie unten in den Tabelle.

Während etwa Akademiker zwischen einer Vielzahl sehr guter Tarife wählen können, müssen Arbeitnehmer aus körperlich belasteten Berufen mit der Lupe suchen, wer sie überhaupt nimmt. Zudem sind die Tarife für „Risikogruppen“ exorbitant hoch, so dass man sie sich eigentlich gar nicht leisten kann. ÖKO-TEST meint:

Die Preispolitik nährt den Verdacht, dass manche Anbieter für bestimmte Berufsgruppen und Tätigkeiten regelrechte Abschreckungskonditionen kalkulieren.

Wer dann das Glück hat, von den Versicherungen überhaupt eine Police zu bekommen, muss die Angebote zudem extrem vergleichen. Denn die Beitragsunterschiede für eine vergleichbare monatliche Rente betragen bis zu über 300 Prozent, so der Vergleich von ÖKO-Test. Außerdem: Ausgerechnet dann, wenn man eine Berufsunfähigkeitsversicherung braucht, enden viele Verträge: mit 60 Jahren. Wenn das Risiko am größten ist, krank zu werden und nicht mehr arbeiten zu können, haben die Betroffenen keinen Schutz mehr.

[table id=177 /]

Das ÖKO-TEST- Magazin März 2014 gibt es ab dem 28. Februar 2014 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 4,50 Euro.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Test Berufsunfähigkeitsversicherungen: Über 300 Prozent Preisunterschied (ÖKO-TEST)