HUK-Coburg: Beamten-Hunde braver

Einen Artikel über Hunde-Haftpflichtversicherungen zu machen hat mir natürlich besonders viel Freude bereitet. Vorab schon ein Tipp: Beamte sollten nach Extra-Konditionen fragen. Jedenfalls bietet der Versicherer HUK-Coburg Beamten knapp 20 Prozent Rabatt.

Begründung: „Die unterschiedlichen Beiträge beruhen auf entsprechenden Unterschieden im Schadenverlauf. Der beamtete Hund ist ein geringeres Risiko als der nicht-beamtete.“

Mir ist das klar: Hund und Herrchen werden sich mit der Zeit bekanntlich immer ähnlicher. Und wenn ein Beamter „der tut nichts“ sagt, dann weiß er, wovon er spricht.

5 Kommentare

  1. Veröffentlich von Hundehaftpflicht-Ver am 14. Dezember 2005 um 16:31

    Sehr gut gefallen hat mir die Definition des Beamtenhundes: "der tut nichts"!

    Demzufolge m

  2. Veröffentlich von Hundehaftpflicht-Versicherung am 14. Dezember 2005 um 15:31

    Sehr gut gefallen hat mir die Definition des Beamtenhundes: „der tut nichts“!
    Demzufolge m

  3. Veröffentlich von Volker am 10. Juni 2005 um 12:59

    @AKU

    Beispiel NRW: Im Landeshundgesetz, das ja die Landeshundeverordnung abgel

  4. Veröffentlich von AKU am 10. Juni 2005 um 12:00

    @Volker: Der Beitrag wird n

  5. Veröffentlich von Volker am 10. Juni 2005 um 11:42

    Das Thema interessiert mich. Kann man den Artikel irgendwo (kostenlos) im Web nachlesen? Und ich hoffe doch, die neuen Anforderungen der Landeshundegesetze an die Deckungssummen wurden dabei ber

Hinterlassen Sie einen Kommentar