AWV-Meldepflicht

Wer eine Auslandsüberweisung tätigt oder aus dem Ausland erhält, findet auf dem Kontoauszug den Hinweis „AWV-Meldepflicht beachten, Hotline Bundesbank: (0800) 1234-111“. Es handelt sich um eine Meldepflicht nach der Außenwirtschaftsverordnung (AWV): Wenn eine Auslandsüberweisung den Wert von 12.500 Euro übersteigt, muss der Bankkunde sie an die Bundesbank melden.

Dies gilt unabhängig davon, ob er die Überweisung in Euro oder Fremdwährung aufgibt und ob der Empfänger innerhalb oder außerhalb der EU residiert. Bei der Auswertung der Meldungen ist die Bundesbank zu strikter Geheimhaltung verpflichtet. Sie verwendet die Daten lediglich zur Erstellung der Zahlungsbilanz.

Die Meldeformulare, um der AWV-Meldepflicht nachzukommen, können die Bankkunden auf der Website der Bundesbank (www.bundesbank.de) herunterladen und anschließend ausdrucken.

3 Kommentare

  1. Veröffentlich von Hasina am 24. Januar 2018 um 22:35

    Hallo Andrea,

    ich hatte das jetzt auch ein paar mal es wurden aber nur monatlich 0,5 bis 1 euro abgebucht. Das hatte ich einfach ignoriert und diesen Monat wurden mir 7 euro abgebucht. Ich habe mir das geld zurückgeholt und habe sie gesperrt. Die bundesbank kann man nicht anrufen.

  2. Veröffentlich von Augustin Andrea am 26. Juni 2017 um 19:23

    Bei mir stand heute auf den Kontoauszug AWV Meldepflicht. Es sind 77€ abgegangen. Ich habe nie irgendwie Geld überwiesen oder bekomme. Ich habe immer minus auf meinen Konto.Bin Harz 4Empfänher. Wieso ziehen sie mir 77€ ab?

    • Veröffentlich von Anonymous am 24. Januar 2018 um 22:35

      Hallo Andrea,

      ich hatte das jetzt auch ein paar mal es wurden aber nur monatlich 0,5 bis 1 euro abgebucht. Das hatte ich einfach ignoriert und diesen Monat wurden mir 7 euro abgebucht. Ich habe mir das geld zurückgeholt und habe sie gesperrt. Die bundesbank kann man nicht anrufen.



Hinterlassen Sie einen Kommentar