Skip to main content

Arbeitgeberpräsident Hundt: Altersarmut bleibt Ausnahme (Rheinische Post)

Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hält eine weitere Rentenreform  für unnötig, um Altersarmut vorzubeugen. „Das Thema Altersarmut wird überschätzt“, sagte Hundt der  „Rheinischen Post“.

Aktuell seien 2,5 Prozent der Bürger im Rentenalter auf Grundsicherung angewiesen. Selbst wenn das Rentenniveau wie geplant sinke, werde dieser Anteil nach Berechnungen dadurch nur auf drei bis vier Prozent steigen. „Damit wird Altersarmut nicht zum Massenphänomen, sondern weiter die Ausnahme bleiben“, sagte Hundt.

Lese mehr via http://www.rp-online.de/politik/deutschland/hundt-altersarmut-wird-ueberschaetzt-1.3315694


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzlinks » Arbeitgeberpräsident Hundt: Altersarmut bleibt Ausnahme (Rheinische Post)