Abwrackprämie versteuern?

Das Arbeitsministerium hat entschieden, dass die „Abwrackprämie“ ein Geldwerter Vorteil ist und somit bei Hartz-4-Empfängern angerechnet wird, siehe http://www.bundestag.de/dasparlament/2009/14/innenpolitik/24027137.html

Nach dieser Argumentation müsste doch auch alle andere Bezieher von der Umweltprämie, diese bei seiner Lohnsteuererklärung für 2009 als Einkommen mit angeben und diese nachträglich versteuern oder habe ich irgendwo einen Denkfehler oder fehlen mir neue Informationen? Diese Frage stellte mir heute ein Leser.

Die Antwort gibt das Bundesfinanzministerium:

Die Umweltprämie in Höhe von 2.500 Euro – auch Abwrackprämie genannt – muss nicht versteuert werden. Die Prämie soll den Verkauf von umweltfreundlichen Neuwagen fördern und deswegen in vollem Umfang den Käufern bei der Finanzierung helfen.

Sozial- und Steuerrecht fallen mitunter auseinander. Was das Sozialrecht als Einkommen berücksichtigt, muss nicht zwingend steuerlich zu den Einkünften zählen.

5 Kommentare

  1. Veröffentlich von Ilona Schulz am 16. Juli 2009 um 11:13

    Wie der ALG2-Empf

  2. Veröffentlich von xy am 24. April 2009 um 15:21

    Der Pr

  3. Veröffentlich von pr am 24. April 2009 um 12:47

    Die Abwrackpr

  4. Veröffentlich von Nobody am 22. April 2009 um 20:40

    Soweit ich mich erinnern kann, hat einer der Pr

  5. Veröffentlich von MCDynamo am 21. April 2009 um 17:01

    dann bedanke ich mich hier einmal ganz herzlich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar