Skip to main content

Abgeltungssteuer umgehen: Steuern sparen geht manchmal einfach

Gestaltungen mit der Abgeltungsteuer lohnen, schreibt der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (NVL) und gibt Tipps, wie man Abgeltungssteuer umgehen oder zumindest vermindern kann.

Viele Anleger verschenken Geld, wenn sie in der Steuererklärung nicht das entsprechende Kreuz zur Neuberechnung ihrer Kapitalerträge setzen. Eine Überprüfung der einbehaltenen Abgeltungsteuer durch das Finanzamt bietet sich beispielsweise an, wenn der Sparerpauschbetrag von 801 Euro bzw. 1.602 Euro für Verheiratete nicht ausgeschöpft wurde. „Das ist oft bei ungünstig verteilten oder überhaupt nicht in Anspruch genommenen Freistellungsaufträgen der Fall“, ergänzt Uwe Rauhöft, Geschäftsführer des NVL. Da Gewinne und Verluste verschiedener Kreditinstitute nicht miteinander verrechnet werden, bietet sich auch hier eine Prüfung durch den Fiskus an.

Günstigerregelung ist immer günstiger

Darüber hinaus gilt bei der Abgeltungsteuer zwar ein „Standardtarif“ von 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag und eventueller Kirchensteuer. Steuerpflichtige mit geringem steuerpflichtigem Einkommen können aber beantragen, dass ihre Kapitalerträge dem persönlichen Steuersatz unterworfen werden. Ein Risiko besteht nicht: Ist die Abgeltungsteuer am Ende doch vorteilhafter, bleibt es dabei. Von der Günstigerregelung profitieren typischerweise Rentner, Personen mit Lohnersatzleistungen oder Bezieher steuerfreier ausländischer Einkünfte. Der Antrag kann bis zur Unanfechtbarkeit des Steuerbescheids gestellt werden, also auch noch im Einspruchsverfahren.

Die Anlage KAP müssen auf jeden Fall Steuerpflichtige ausfüllen, die Kapitaleinnahmen ohne Abgeltungsteuer bezogen haben, obwohl keine Freistellung erfolgte. Dies ist bei zinspflichtigen Privatdarlehen oder Kapitaleinnahmen aus dem Ausland der Fall. Gleiches gilt für Anleger in ausländische thesaurierende Fonds. Wer seiner Bank seine Religion nicht mitgeteilt hat, muss außerdem zur Erhebung der Kirchensteuer die Anlage KAP ausfüllen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Abgeltungssteuer umgehen: Steuern sparen geht manchmal einfach