Skip to main content

Aktie im Check: 1&1 Drillisch AG – Tech-Aktie auf Erfolgskurs

Die Aktie der 1&1 Drillisch AG gehört zu den führenden TecDAX-Werten. Seit ihrem Börsen-Debüt im Jahre 1998 hat die Aktie eine beeindruckende Kursentwicklung gezeigt, auch wenn sie aktuell ein gutes Stück unterhalb ihres Höchststandes zu Jahresbeginn notiert. Aufgrund der unverändert dynamischen Entwicklung im Telekommunikations-Bereich besitzt die 1&1 Drillisch-Aktie auch weiterhin Kursperspektiven.

Die Ursprünge des Unternehmens reichen ins Jahr 1957 zurück. Fernseh- und Kommiunikationselektronik bestimmten von Anfang an das Geschäft. Zunächst als Fernseh-Hugo Forster OHG gegründet wurde daraus 1997 die Drillisch Gruppe mit der Drillisch AG als Mutter. 1998 folgte der Börsengang. Heute ist die 1&1 Drillisch AG einer der führenden deutschen Telekommunikationsanbieter ohne ein eigenes Netz. Das Geschäft konzentriert sich dabei unter dem Dach der beiden Töchter 1&1 Telecommunication SE und Drillisch Online AG. Daneben gibt es zahlreiche weitere Tochtergesellschaften. Mobilfunk und IT bilden das Kerngeschäft.

Gute Geschäftszahlen mit starkem Wachstum

Im vergangenen Jahr erwarb die United Internet AG die Aktienmehrheit an der Drillisch AG und brachte seine Tochter 1&1 Telecommunication SE in die Drillisch Gruppe ein. Seither firmiert die Muttergesellschaft als 1&1 Drillisch AG. Mehr als 70 Prozent der 1&1 Drillisch-Aktien befinden sich direkt oder indirekt im Besitz von United Internet. Gut ein Viertel ist Streubesitz. Der Umsatz der Drillisch-Gruppe lag im Geschäftsjahr 2017 bei 2.812,3 Mio. Euro, das EBITDA bei 504 Mio. Euro. Das bedeutete gegenüber 2016 einen Umsatzzuwachs von 15,7 Prozent und eine EBITDA-Veränderung von 29,9 Prozent. Im ersten Halbjahr 2018 erzielte die 1&1 Drillisch AG einen Umsatz von 1.819 Mio. Euro (+ 42,5 Prozent gegenüber dem 1. Halbjahr 2017) und ein EBITDA von 340,1 Mio. Euro (+ 61,9 Prozent). Das Unternehmen zählt mehr als 3.000 Mitarbeiter.

Aktuell (08/18)  notiert die 1&1 Drillisch-Aktie um die 46 Euro. Am 27.08.2018 lag der Aktienkurs an der Stuttgarter Börse bei 46,36 Euro. Ihren bisherigen Höchststand erreichte die Aktie am 9. Januar 2018 mit einem Kurs von 72,35 Euro. Der aktuelle Kurs bewegt sich etwa ein Drittel darunter. Das ist aber nicht ein Zeichen mangelnden Vertrauens in die Zukunft des Unternehmens. Dem Höchstkurs war im vergangenen Jahr ein starker Kursanstieg im Zusammenhang mit dem Erwerb der Aktienmehrheit durch United Internet vorausgegangen. Die Kursabschwächung seither ist als Normalisierung anzusehen.

Trotz 200 Prozent Kurssteigerung in 5 Jahren noch Potentiale

Auf längere Sicht gesehen hat sich die Aktie sehr positiv entwickelt. Über fünf Jahre betrachtet hat sie um mehr als 200 Prozent zugelegt. Zum Vergleich: der DAX ist im gleichen Zeitraum um 51,1 Prozent gestiegen, der TecDAX um 196,1 Prozent. Die positive Umsatz- und Ertragsentwicklung bietet auch eine gute Ausgangsbasis für weiter steigende Kurse. Analysten bewerten den geplanten gemeinsamen Glasfaserausbau von Deutscher Telekom und United Internet als vielversprechend für die zu erwartende Geschäftsentwicklung. Die britische Investmentbank Barclays sieht ein Kursziel von 75 Euro – nahe am Höchststand -, die Bank Goldman Sachs ist etwas zurückhaltender und belässt ihr Kursziel bei 60 Euro. Beide Kursvorhersagen liegen deutlich über dem aktuellen Kursniveau.


Beliebte Suchen mit Google


1und1 mobilfunk news (1)
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Aktie im Check: 1&1 Drillisch AG – Tech-Aktie auf Erfolgskurs