Skip to main content

Versicherer gegen die Diffamierung der Altersvorsorge (CosmosDirekt)

Zuletzt aktualisiert: 27. August 2015

Bild  CosmosDirekt Lebensversicherung Kritik 160x90 Versicherer gegen die Diffamierung der Altersvorsorge (CosmosDirekt)„Immer mehr Verbraucher sind durch die Berichterstattung in den Medien über Lebensversicherungen verunsichert“, schreibt CosmosDirekt (Generali-Konzern) heute in einem Newsletter.

„Nun gibt es eine Website, die Medienberichte auf Ihren Wahrheitsgehalt überprüft“, heißt es weiter.

Die Seite ist den Angaben zufolge eine Initiative von Unternehmen des Generali-Konzern, und zwar AachenMünchener, CosmosDirekt, Generali Deutschland Holding AG, Generali Versicherungen und der Deutschen Vermögensberatung AG. Sie wollen eine andere Sichtweise demonstrieren. So heißt es dort wörtlich:


Viele Artikel und Sendungen sind kritisch. Doch Oft werden wichtige Argumente in der Gesamtdarstellung über die Versicherungen vernachlässigt. Der „Faktencheck Lebensversicherung“ greift genau diese Argumente auf und belegt sie mit Fakten. Damit sich die Leser eine eigene Meinung für ihre private Altersvorsorge bilden können.

Die Versicherer-Initiative gegen die Diffamierung der Lebensversicherung will aber mit der Presse gleichwohl noch kooperieren, denn an anderer Stelle heißt es: „Journalisten sind für uns wichtige Partner.“ Allerdings ist eine Vielzahl von Medien, die  aus Sicht der Initiative nicht richtig über die Lebensversicherung berichtet haben, wie sich auf der Seite erkennen lässt (Screenshot http://www.faktencheck-lebensversicherung.de):

Bild  Kritik Lebensversicherung Faktencheck Versicherer gegen die Diffamierung der Altersvorsorge (CosmosDirekt)

 

Andreas Kunze meint: Wenn selbst führende Medien angeblich die Lebensversicherung nicht richtig verstanden haben, sollte man sich bei der Versicherern vielleicht mal darüber Gedanken machen, ob das nun an der Lebensversicherung oder an den Medien liegt,



Kommentare


Westernhagen.M 25. Mai 2015 um 07:44

Guten Tag,

ich denke nicht, dass die Zeitungen das Prinzip der Lebensversicherung verstanden haben. Doch einige Verträge der Versicherer sind so dargestellt, dass selbst Experten nicht mehr verstehen, was die Klauseln für den Kunden bedeuten. Es ist Schade, dass die Anbieter bis heute nicht verstehen, dass sie auf die Menschen angewiesen sind. Es kann hier nicht von einer Diffamierung gesprochen werden. Die Anbieter selbst müssen sich überlegen, warum sie ihre Texte leicht verständlich schreiben. Allein das schaft schon Unverständnis und Unsicherheit.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.


Beliebte Suchen mit Google


Vergleich AachenMünchener basel (1)
Bewertungen & Erfahrungen 2017: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanztip-Links » Versicherer gegen die Diffamierung der Altersvorsorge (CosmosDirekt)