Skip to main content

Hundesteuer-Tabelle NRW: Von Aachen bis Würselen – So unterschiedlich sind die Steuern für Hunde

Zuletzt aktualisiert: 10. Januar 2017

In NRW, Deutschlands größtem Bundesland, werden Hundebesitzer sehr unterschiedlich mit Hundesteuer zur Kasse gebeten. Besonders groß fallen die Unterschiede bei Kampfhunden aus, die auch Listenhunde genannt werden. Da bedienen sich die Städte ganz nach Belieben, ergab eine Auswertung des Bundes der Steuerzahler NRW, die Sie hier in einer Tabelle sehen können.

160 Euro pro Jahr müssen in Wuppertal bei einem Hund gezahlt werden. Hagen ist mit 180 Euro noch teurer. Ganz anders dagegen das Bild in Verl. 24,60 Euro werden dort pro Jahr bei einem Hund fällig. Generell zeigt der Vergleich, dass kleinere Städte die Hundehalter weniger abkassieren als die Großstädte. Vielfach gibt es dort nicht mal Extra-Steuer für Kampfhunde, deren Höhe schon zur Gerichtsverfahren geführt hat. Sehen Sie hier, wie verwunderlich unterschiedlich die Sätze bei der Hundesteuer in NRW sind.

Das kosten Listenhunde (Kampfhunde) in NRW:

  • Minimum: 24.60
  • Euro Maximum: 1320 Euro
  • Durchschnitt: 435.39 Euro

Von der Größe der Stadt unabhängig sind dagegen die Ermäßigungen, die den Hundehaltern gewährt werden. So ist es in 53 Städten mit ganz unterschiedlichen Einwohnerzahlen üblich, dass für einen Hund aus dem Tierheim eine gewisse Zeit keine Hundesteuer gezahlt werden muss. „Ein System, das in allen Städten Schule machen sollte“, meint Heinz Wirz, Vorsitzender des BdSt NRW. Schließlich würde damit ein Anreiz geschaffen, die Tierheime zu entlasten und die Kosten für die Heime zu reduzieren.


Alle Hundersteuer-Sätze in einer Tabelle (Quelle: Bund der Steuerzahler NRW)

Hundesteuer NRW

StadtNormalhundKampfhund
Aachen120720
Ahaus4242
Ahlen78624
Alsdorf84615
Arnsberg84645
Bad Oenyhausen74288
Bad Salzuflen68648
Beckum68544
Bergheim108108
Bergisch Gladbach100672
Bergkamen96420
Bielefeld120120
Bochum156156
Bonn150840
Borken72720
Bornheim90600
Bottrop120120
Brühl7878
Bünde6060
Castrop-Rauxel9696
Coesfeld7272
Datteln96298
Delbrück4848
Detmold76540
Dinslaken108624
Dormagen9696
Dortmund156468
Duisburg132132
Dülmen8484
Düsseldorf96600
Emmerich60600
Emsdetten96600
Erftstadt80500
Erkelenz56448
Erkrath100100
Eschweiler86614
Essen156852
Euskirchen72579
Frechen75552
Geldern60384
Gelsenkirchen129627
Gevelsberg114114
Gladbeck120120
Goch65630
Greven8686
Grevenbroich102400
Gronau (Westf.)42400
Gummersbach8787
Gütersloh70540
Hagen180180
Haltern9696
Hamm90696
Hattingen120120
Heinsberg60552
Hemer75525
Hennef90552
Herne144144
Herten108540
Herzogenrath96768
Hilden108864
Hückelhoven4848
Hürth76540
Ibbenbüren7272
Iserlohn9090
Jülich72576
Kaarst77300
Kamen90288
Kamp-Lintfort7878
Kempen84384
Kerpen100100
Kleve54432
Köln156156
Königswinter90600
Korschenbroich78312
Krefeld101,2101,2
Kreuztal8484
Lage66572
Langenfeld90900
Lemgo50540
Leverkusen132132
Lippstadt84546
Löhne78624
Lüdenscheid120864
Marl109,8109,8
Meerbusch96600
Menden84552
Meschede85600
Mettmann110950
Moers110110
Mönchengladbach138720
Monheim1321320
Mülheim160850
Münster96600
Nettetal78480
Niederkassel111739
Oberhausen156156
Oer-Erkenschwick96298
Paderborn72600
Porta-Westfalica66330
Pulheim7575
Ratingen109109
Recklinghausen108108
Remscheid132660
Rheda-Wiedenbrück55550
Rheinberg80550
Rheine64,8499,2
Sankt Augustin96444
Schwerte9696
Siegburg951100
Siegen108108
Soest85,8444
Solingen151,2720
Steinfurt81486
Stolberg102750
Troisdorf100500
Unna108108
Velbert119780
Verl24,624,6
Voerde80600
Wermelskirchen83657
Wesel84600
Wesseling78624
Willich120700
Witten132132
Wuppertal1601
Würselen100720


Mein Finanztip: Mit dem Hund ist es so ähnlich wie mit dem Auto. Es kommt darauf an, wo er angemeldet ist. Angenommen, die Großeltern wohnen in einem günstigen Ort mit einer geringen Hundesteuer und nehmen den Hund sowieso oft zu sich, dann kann man überlegen, den Hund dort anzumelden und dadurch Hundesteuer zu sparen.



Kommentare


Petra Jörg 12. Januar 2017 um 16:13

Gibt es eine Ermäßigung für kleine Hunde die über eine Tierschutzverein erworben wurde ? Wohne in Moors NRW

Antworten

Jonas 19. Oktober 2016 um 11:02

Eine reine Abzockesteuer, die verhindern soll, dass sich Menschen Hunde anschaffen. Eine Gegenleistung der Städte, wie z.b. die Einrichtung von Hundeplätzen gibt es meist nicht. Der Staat hält mal wieder die Hand auf.

Antworten

Claudia eberding 14. Februar 2016 um 08:33

Was ne Frechheit uns Hundehalter derart bluten zu lassen . Warum zum donnerwetter wird nicht eine Gebühr von 50 Euro für alle Orte gemacht.?? Wo und vorallem für WAS wird unser Steuergeld verprasst??? Mit Sicherheit nicht für unsere Lieblinge .

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.


Beliebte Suchen mit Google


hundesteuer tabelle (110)hundesteuer nrw (97)hundesteuer nrw 2015 tabelle (96)Listenhunde NRW 2015 (67)hundesteuer nrw 2016 Tabelle (56)hundesteuer nrw 2016 (53)listenhunde nrw (50)listenhunde nrw 2016 (36)kampfhundeliste nrw 2015 (27)hundesteuern nrw (23)hundesteuer nrw 2015 (19)hundesteuer nrw tabelle (19)kampfhundeliste nrw (16)listenhunde (14)hundesteuer gelsenkirchen (13)
Bewertungen & Erfahrungen 2017: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanztips Kompakt » Hundesteuer-Tabelle NRW: Von Aachen bis Würselen – So unterschiedlich sind die Steuern für Hunde