Skip to main content

Studie: Alleinerziehende bei Vermietern unbeliebt

Zuletzt aktualisiert: 27. August 2013

Wohngemeinschaften und Alleinerziehende haben es besonders schwer, einen Vermieter zu finden. Das ergibt eine Studie von immowelt.de. Für die repräsentative Studie Wohnen und Leben 2013 wurden  1.032 Personen durch das Marktforschungsinstitut Innofact befragt. Generell bevorzugen Vermieter demnach Rentner und Paare ohne Kinder.

71 Prozent der deutschen Vermieter nannten Rentnerpaare als Wunschmieter Nummer 1. Auf Platz zwei rangieren kinderlose Paare (63 Prozent). Jeder zweite (50 Prozent) würde auch gerne an Paare mit Kindern vermieten. Frauen sind Paaren mit Kindern gegenüber deutlich aufgeschlossener als Männer. Für 59 Prozent der Frauen gehören Familien mit Kindern auf die Liste der Wunschmieter – bei den Männern sind es nur 45 Prozent.

Bloss keine Wohngemeinschaft

Weitgehend einig sind sich Vermieter dagegen in der Frage, an wen sie nicht gerne vermieten: Wohngemeinschaften rangieren auf der Liste der beliebtesten Mieter ganz unten. Gerade einmal 10 Prozent der Deutschen halten es für eine gute Idee, eine Wohnung an eine Wohngemeinschaft zu vermieten. Eine WG ist damit als Mietpartei noch deutlich unbeliebter als Alleinerziehende (18 Prozent) oder ein Single (44 Prozent).




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.



Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanztips Kompakt » Studie: Alleinerziehende bei Vermietern unbeliebt