Skip to main content

Mopedkennzeichen: Ab 1. März 2017 schwarze Farbe Pflicht

Zuletzt aktualisiert: 9. Februar 2017

Achtung beim Mopedkennzeichen: Wer seinen zweirädrigen Roller nun aus dem Winterschlaf weckt, muss beachten: Ab dem 1. März 2017 muss das  Versicherungskennzeichen für Mopeds und Mofas schwarz sein. Das ist dann die richtige Farbe.

Das grüne Schild gilt dann nicht mehr (Die Farbe der jeweils bis Ende Februar gültigen Kennzeichen wechselt jährlich zwischen schwarz, blau und grün). Die neuen Kennzeichen erhalten Besitzer bei ihrem Kfz-Haftpflichtversicherer – hier können sie sich auch über die aktuellen Tarife erkundigen.

Die neuen Schilder gelten übrigens auch für Pedelecs, wenn diese laut Betriebserlaubnis als Leichtmofas gelten. Hier eine Übersicht, erstellt vom Versichererverband GDV. Ein neues Mopedkennzeichen brauchen demnach:


  • Kleinkrafträder wie Mofas und Mopeds, die nicht mehr als 50 Kubikzentimeter Hubraum haben und nicht schneller als 45 Stundenkilometer fahren.
  • Elektrofahrräder mit einer Tretunterstützung bei Geschwindigkeiten über 25 Stundenkilometer oder einer tretunabhängigen Motorunterstützung über 6 bis max. 45 Stundenkilometer.
  • Segways und ähnliche Mobilitätshilfen mit elektrischem Antrieb und einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h.
  • Quads und Trikes mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 Stundenkilometer und einem Hubraum von maximal 50 Kubikzentimetern.
  • E-Roller, die über eine Betriebserlaubnis verfügen und maximal 45 Stundenkilometer schnell sind.
  • Motorisierte Krankenfahrstühle.
  • Mofas und Mopeds aus DDR-Produktion mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 60 Stundenkilometer, die bereits vor dem 01.03.1992 versichert waren.

Mit grünem Mopedkennzeichen droht 2017 Strafe

Wer einfach mit den alten Kennzeichen weiterfährt, hat keinen Haftpflichtversicherungsschutz mehr und macht sich strafbar. Außerdem wichtig: Wenn das Motorrad oder Moped für die erste Tour aus der Garage geholt wird, sollten sich die Fahrer ein bisschen Zeit zum Aufwärmen lassen.

Denn selbst langjährigen Motorrad- und Mopedfahrern fehlt nach der langen Winterpause ein wenig die Routine. Ungeübte sollten sich fernab vom hektischen Großstadtverkehr zunächst einmal mit der Handhabung ihrer Maschine vertraut machen. Mitunter endet die Ausfahrt schon mal  im Graben oder in einem parkenden Auto – ein teures und schmerzhaftes Missgeschick, das sich mit etwas Übung vermeiden lässt, rät die Ergo Versicherung.

Das Unfallrisiko der Kleinkrafträder ist hoch: Nach den Statistiken des GDV haben im Jahr 2015 die rund 1,7 Millionen Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen knapp 22.000 Haftpflicht-schäden verursacht, das waren rund sechs Prozent weniger als im Vorjahr. Da die Versicherer für jeden Schaden im Schnitt sechs Prozent mehr zahlen mussten, blieben die Gesamtkosten mit rund 60 Millionen Euro so hoch wie im Vorjahr. Richtig viel Geld. Also: Denken Sie an das neue Mopedkennzeichen 2017.



Kommentare


eddy 17. April 2017 um 10:53

habe farbe teilweise abgewsicht wollte Nummernschild sauber machen habe falsches Spray benutzt muß ich neu kaufen?

Antworten

Verona F. 3. März 2017 um 21:27

Dafür, dass meist jugendliche, weniger vorsichtige Fahrer damit fahren, ist die Versicherung für so ein Mofa noch relativ preiswert…

Antworten

Ela 1. April 2017 um 22:31

So eine schwachsinnsbemerkung wenn man bedenkt dass jeder 2. Autofahrer auch innerhalb geschlossener Ortschaften erstmal aufs Gas tritt und Roller überholen muss, auch wenn der Roller Fahrer sich exakt an die vorgegebene Geschwindigkeit hält….


Anonymous 2. März 2017 um 12:23

Die Farbe für 2017/2018 is Schwarz da grün 2016 bis 28.2.2017 war und eine Farbe gibts nicht hinter einander also stimmt die Überschrift…

Antworten

Patrick 14. Februar 2017 um 14:49

Ich würde sagen die Überschrift ist richtig, den bis zum 28 Februar ist das Kennzeichen noch Grün danach Schwarz

mfg

Antworten

Frank Rindermann 9. Februar 2017 um 12:56

Achtung !
Falsche Überschrift ! …. „… 2017 grüne Farbe … Pflicht „.

Gruß
FRF

Antworten

Andreas Kunze 9. Februar 2017 um 13:13

Stimmt, danke für den Hinweis.


wezu 18. Mai 2014 um 16:16

Warum Mopeds laut Statistik mehr Unfälle haben ist klar. Schließlich werden sie rechtlich dazu gezwungen, ein Verkehrshindernis zu sein. Für den Radweg zu schnell und für die Straße zu langsam.

Antworten

eddie 10. Mai 2016 um 11:22

Wezu , da hast du absolut recht. Ich fahre nun 60 und lebe sicher.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.


Beliebte Suchen mit Google


mopedversicherung 2013 (1193)mopedkennzeichen vergleich (293)mopedkennzeichen 2013 (251)versicherungskennzeichen 2016 farbe (120)mopedschild 2013 vergleich (82)mopedkennzeichen 2013 farbe (81)moped kennzeichen farbe 2013 (81)mopedkennzeichen preisvergleich (66)mopedkennzeichen (66)rollerkennzeichen 2013 farbe (65)versicherungskennzeichen 2013 farbe (62)rollerkennzeichen 2016 farbe (57)mofa kennzeichen farbe 2013 (53)mofa kennzeichen 2016 farbe (52)mopedkennzeichen 2013 vergleich (47)
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanztips Kompakt » Mopedkennzeichen: Ab 1. März 2017 schwarze Farbe Pflicht