Skip to main content

Mahnkosten: Pauschale (40 Euro) kommt per Gesetz

Zuletzt aktualisiert: 9. April 2014

Das Bundeskabinett will die Zahlungsmoral von Unternehmen und insbesondere öffentlichen Auftraggebern verbessern und hat die Einführung einer 40-Euro-Mahnpauschale, höhere Verzugszinsen sowie eine Begrenzung von Abnahme- und Zahlungsfristen beschlossen.

Der Neuregelung des Zahlungsverzugs war ein Gesetzesverzug vorangegangen: Eigentlich sollte die EU-Zahlungsverzugsrichtlinie vom Februar 2011 bereits zum März 2013 umgesetzt werden. Voraussichtlich tritt das Gesetz nun im Sommer 2014 in Kraft. Andreas Lutz vom Verband der Gründer und Selbständigen Deutschland (VGSD) e.V. begrüßt die Änderung: „Viele unserer Mitglieder freuen sich auf die Einführung 40-Euro-Mahnpauschale. Sie gibt ihnen ein Werkzeug an die Hand, auch kleinere Forderungen durchzusetzen. In der Vergangenheit musste man als Selbständiger solche Forderungen nicht selten abschreiben, weil das Hinterherlaufen einfach zu viel unbezahlten Aufwand bedeutete.“

Während Unternehmen im Schnitt ihre Rechnungen nach 31 Tagen zahlen, lassen sich staatliche Auftraggeber im Mittel 42 Tage Zeit. Online beantwortet der VGSD die wichtigsten Fragen zu der neuen Regelung, etwa:


  • Wann tritt das Gesetz genau in Kraft?
  • Für welche Rechnungen und laufenden Verträge gelten die neuen Regeln?
  • Wie funktioniert die 40-Euro-Mahnpauschale?
  • Wie werden die Abnahme- und Zahlungsfristen beschränkt?

Zu finden unter www.vgsd.de/?p=4694



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.


Beliebte Suchen mit Google


mahnkostenpauschale (8)Pauschale Mahnkosten (7)Pauschale für Mahnkosten (3)40 euro pauschale bei verzugszinsen (2)mahnpauschale 40 euro (2)mahnung von Unternehmen 40 Euro (1)mahnung pauschale 3 euro hamburg kasse (1)mahnpauschale b2b (1)mahnkosten pauschal insovenzforderung (1)Mahnkosten 40€ (1)Mahnkosten 40 E nachweisen? (1)Mahnkosten 40 (1)mahngebühren 40 euro (1)Mahngebühr pauschale 40euro (1)kosten mahnung text pauschale (1)
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanztips Kompakt » Mahnkosten: Pauschale (40 Euro) kommt per Gesetz