Archiv | Studien & Statistiken

Immobilienmakler: Besser als der Ruf (Immowelt-Umfrage)

Tags: , , , ,

Immobilienmakler haben einen mindestens ebenso schlechten Ruf wie Versicherungsvertreter oder Journalisten, vor allem wenn es um ihre Provisionen bei Vermietungen geht. Mit dem neuen Bestellerprinzip soll verhindert werden, dass der Mieter für einen Immobilienmakler zahlt, obwohl der im Wesentlichen Leistungen für den Vermieter erbringt. Das Immobilienportal immowelt.de wartet nun mit einem erstaunlichen Umfrageergebnis auf: Die große […]

...mehr

Dossier 1a-Kurznachrichten, Immobilien, Studien & Statistiken

schufa_auskunft

Umfrage: Nur wenige kennen ihre Schufa

Tags: , ,

Das Marktforschungsinstitut Innofact AG hat im Auftrag von FinanceScout24 1.030 Menschen zum Thema Schufa befragt. Ein Ergebnis: Nur 30 Prozent der Befragten kennen ihren persönlichen Schufa-Eintrag und den sogenannten Scoringwert (s. Tabelle unten).   Der Rest hat keine Ahnung, was die Schufa über ihn gespeichert hat. Das sogar für diejenigen, die bereits einmal eine Schufa-Auskunft vorlegen mussten, […]

...mehr

Dossier 1a-Kurznachrichten, Studien & Statistiken

amazon_google_facebook_bank

Würden Sie einer Google-Bank Ihr Geld anvertrauen?

Tags: , , , ,

Klassische Finanzinstitute sind nach wie vor in aller Munde, allerdings eher mit Themen wie Razzien, Manipulationen oder Massenentlassungen. Derweil schicken sich Internet-Firmen an, das Geschäft mit Finanzdienstleistungen auszubauen. Aber trauen die Menschen solchen Unternehmen zu, Finanzen ordentlich zu organisieren? Dazu haben der Statistik-Dienst Statista sowie Instantly Brand Monitor insgesamt 1.700 Internetnutzer befragt, und zwar in […]

...mehr

Dossier 1a-Kurznachrichten, Studien & Statistiken

versicherungen-studie_2015

Studie: So (absurd) sind die Deutschen versichert

Tags: , ,

Welche Versicherungen haben die Deutschen? Wie gut versichert fühlen sie sich? Dazu befragte das Marktforschungsinstitut Innofact AG im Auftrag von FinanceScout24 1.040 Personen, und zwar bevölkerungsrepräsentativ. Das Ergebnis ist erstaunlich. So glauben fast 40 Prozent der Deutschen, sie müssten sich mit einer Rechtschutzversicherung für juristische Auseinandersetzungen absichern, während nur wenige mit einer Risiko-Lebensversicherung für Todesfälle […]

...mehr

Dossier 1a-Kurznachrichten, Studien & Statistiken