Archiv | Steuern & Abgaben

Minijobs: Wegen Mindestlohn nur noch 53 Stunden monatlich, sonst…

Tags: , , ,

Alle, die im Betrieb oder im Privathaushalt einen Minijobber beschäftigen, sollten unbedingt nachrechnen, ob durch die neue Mindestlohn-Regelung ab 2015 die Minijobgrenze von 450 Euro pro Monat überschritten wird, rät der Bund der Steuerzahler. Geht der Minijobstatus verloren, sind u.U. mehr Sozialbeiträge und Lohnsteuer für den Minijobber zu zahlen. In den Jahren 2015 und 2016 […]

...mehr

Dossier 1a-Kurznachrichten, Rechte & Pflichten, Steuern & Abgaben

Selbstanzeige: Die Änderungen 2015 im Überblick

Tags: , , , , ,

Bei der strafbefreienden Selbstanzeige gibt es von 2014 auf 2015 wesentliche Änderungen, weshalb es für viele Steuerhinterzieher sinnvoll ist, eine Selbstanzeige noch 2014 zu stellen, so GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart.

...mehr

Dossier 1a-Kurznachrichten, Rechte & Pflichten, Steuern & Abgaben

Finanzamt-Zinsen: 6 Prozent sind noch okay (BFH-Urteil IX R 31/13)

Tags: , , ,

Trotz Mini-Zins-Zeit kassiert das Finanzamt für jeden Monat Verspätung bei einer Steuer-Nachzahlung 0,5 Prozent, aufs Jahr gesehen sechs Prozent. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat jetzt entschieden, dass das zulässig ist – noch jedenfalls (Urteil Az: IX R 31/13).

...mehr

Dossier 1a-Kurznachrichten, Rechte & Pflichten, Steuern & Abgaben

Doppelte Haushaltsführung: 2014 noch alles rausholen

Tags: , , , ,

Wer für den Job eine zweite Wohnung unterhält, kann doppelte Haushaltsführung geltend machen und vielfältige Steuervorteile nutzen. Doch Steuerzahler müssen sich auf kritisch eingestellte Finanzämter gefasst einstellen. Was 2014 zu beachten ist, damit doppelte Haushaltsführung anerkannt wird, erläutert die Steuerberatungsgesellschaft WWS.

...mehr

Dossier 1a-Kurznachrichten, Rechte & Pflichten, Steuern & Abgaben