Skip to main content

Consorsbank: Jetzt wieder 1 Prozent aufs Tagesgeld – mit 6 Monaten Garantiezeit

Zuletzt aktualisiert: 27. Juli 2017

Kommen beim Tagesgeld jetzt wieder bessere Zeiten? Die Consorsbank (früher Cortal Consors) jedenfalls hat die Konditionen für Tagesgeldkonten gerade deutlich verbessert: Es gibt wieder 1 Prozent Zins für Neukunden (zuvor 0,8 Prozent Zins), und das für 6 Monate garantiert. Außerdem wurde der Höchstanlagebetrag deutlich heraufgesetzt – von 20.000 auf 50.000 Euro.

Die Tagesgeld-Konditionen der Consorsbank im Überblick:

 ZinssatzHöchstbetragZinsgarantieZinszahlung
Neukunden1,00%bis 50.000 Eurofür 6 Monatevierteljährlich
Bestandskunden0,05 %bis 250.000 Eurovierteljährlich
 0 %ab 250.000 Euro  

Quelle: Consorsbank (Stand: 27. 7. 2017)

Nach Ablauf der 6 Monate Garantiezeit ist das Tagesgeld der Consorsbank also lausig verzinst, teilweise schlechter als bei anderen Tagesgeldkonten. Dennoch ist das für mich zur Zeit ein echter Finanztip, denn nach sechs Monaten kann man ja wieder wechseln, Stichwort: Zinshopping. 


Weitere 6 Monate Zinsgarantie sind möglich, wenn die Tagesgeld-Sparer ein Wertpapierdepot bei der Consorsbank eröffnen und bestimmte Bedingungen erfüllen:

  • einen monatlichen Wertpapiersparplan (mit mindestens 50 Euro Beitrag) eröffnen und mindestens 6 Monate lang sparen
    oder
  • mindestens 1000 Euro Wertpapiere übertragen oder kaufen und im Depot halten.

Wer diese Bedingungen erfüllt, erhält wie gesagt für sein Tagesgeld 12 statt 6 Monate Zinsgarantie. Allerdings sollte an erster Stelle stehen, dass das Depot gute Konditionen bietet. Angesichts hoher Prämien für Depotübertragungen (bis zu 4.000 Euro) etwa bei Fonds-Supermarkt.de, sehe ich die „Zins-Verlängerung“ bei der Consorsbank eher skeptisch.

Wer gilt als Neukunde bei Consorsbank?

Um den hohen Zins beim Tagesgeld zu bekommen, muss man Neukunde sein. Das Angebot gilt für alle Privatkunden, die in den letzten 6 Monaten kein Konto oder Depot bei der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland geführt haben, schreibt die Consorsbank. Dazu gehören die Marken Consorsbank und DAB Bank. Das Angebot gilt nicht für Kunden, deren Konten/Depots von einem Finanzdienstleister (Geschäftsbereich Professional Partners) betreut werden.

Welche Einlagensicherung bietet das Tagesgeldkonto?

Consorsbank ist eine Marke der französischen BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland. Das bedeutet: Nach EU-Recht sind bis 100.000 Euro pro Kunde durch die gesetzliche französische Einlagensicherung geschützt. Außerdem ist die Consorsbank Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Es besteht somit eine doppelte Sicherung. Meine Meinung: Da die Oney Bank den Tagesgeld Zins deutlich reduziert, ist Consorsbank derzeit mein Favorit.

Zum Tagesgeld-Angebot der Consorsbank

Haben Sie gute oder schlechte Erfahrungen mit der Consorsbank und dem Tagesgeldkonto gemacht? Dann schreiben Sie darüber in den Kommentaren. Andere Leser werde Ihnen dankbar sein.

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.


Beliebte Suchen mit Google


finanztip consorsbank tagesgeld nur noch heute (1)
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Tip-Ticker » Consorsbank: Jetzt wieder 1 Prozent aufs Tagesgeld – mit 6 Monaten Garantiezeit